Testartikel

Testartikel

0,01 € *
Inhalt: 3 Liter (0,00 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Kundenbewertungen für "Testartikel"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

 

1. Was bedeuten Deckraftklasse und Nassabriebklasse?

Deckkraftklasse

Laut DIN 13300 gibt es vier Klassen, von 1 (bestes Deckvermögen) bis 4 (schlechtes Deckvermögen). Um die Klasse zu bestimmen, wird 1 Liter Farbe auf eine Testfläche verteilt. Dies können z.B. 5 Quadratmeter sein. Deckt diese Farbe dann auf der Fläche sehr gut, ist das Deckvermögen Klasse 1 und eine Ergiebigkeit von 5 qm / Liter.

Hat eine Farbe die Klasse 1, handelt es sich meistens um eine sehr hochwertige Farbe, welche oft bei dem ersten Anstrich schon ein sehr gutes Ergebnis erzielt, wichtig ist aber immer, dies in Verbindung mit der Ergiebigkeit je qm zu betrachten.

Möchten Sie also eine 2,80 Meter hohe Wand auf einer Länge von 10 Metern, also 28 Quadratmeter, einmal streichen und dabei bei dem ersten Anstrich ein sehr guten Ergebnis erzielen, benötigen Sie bei einer Farbe mit einer Ergiebigkeit von 7 m² je Liter und einem Deckvermögen Klasse 1 also ca. 4 Liter. Bei einer Ergiebigkeit von 6 m² und Deckvermögen Klasse 1, benötigen Sie dann schon 4,66 Liter. Ist das Deckvermögen schlechter, dann benötigen Sie wahrscheinlich den „berühmten“ zweiten Anstrich, um ein Ergebnis der Klasse 1 zu erzielen. Dadurch verbrauchen Sie natürlich mehr Farbe.

Nassabriebklasse

In der DIN 13300 gibt es auch fünf Klassen, welche angeben, wie stark sich die Farbe bei mechanischen Belastungen abreibt, also löst. Eine Klasse 3 Farbe ist waschbeständig, während Farben der Nassabriebklasse 1 und 2 scheuerbeständig sind. Eine Farbe mit der Klasse 1 oder 2 können Sie also reinigen in dem Sie z.B. mit einem leicht feuchten Tuch Verschmutzungen entfernen. Die 1 ist hier wieder die beste Klasse, welche  für stark beanspruchte Wände empfehlenswert ist, wie z.B. Flure, Treppenhäuser oder Küchen. Die Nassabriebklasse 5 die schlechteste Klasse.

Warum Matte Wandfarbe?

Für Wandfarben gelten 4 Glanzgrade, welche in ihre Lichtreflexionseigenschaften unterteilt werden. Diese reichen von matt (reflektiert nicht),  stumpfmatt, seidenglänzend bis glänzend (reflektierend). Im Wohnungsbereich wird hauptsächlich matte Wandfarbe eingesetzt, da diese einfallendes Licht nicht reflektiert.

 

FAQ
  FAQ - Häufig gestellte Fragen   1. Was bedeuten Deckraftklasse und... mehr
Zuletzt angesehen